Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Parabuthus villosus

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
viperaberus

Verpaarter Skorpion


Alter: 70
Anmeldedatum: 24.11.2006
Beiträge: 141
Wohnort: Laubach / Hessen

BeitragVerfasst am: 16.02.2007, 18:25    Titel: Parabuthus villosus Antworten mit Zitat

Name: Parabuthus villosus

Familie: Buthidae

Gattung: Parabuthus

Ein Paar Parabuthus villosus


Herkunft und Vorkommen:
Parabuthus villosus kommt in Namibia und Südafrika vor.
Er lebt in trockenen Wüsten mit zum Teil lange anhaltendem Nebel.

Äußere Merkmale & Geschlechtsunterschiede:
Dunkelbrauner Körper und die Beine bernsteinfarben. Breites und dickes Metasoma, die schmalen Pedipalpen kennzeichnen den Skorpion als sehr giftige Art.
Die Größe kann bis zu 16 Zentimetern betragen, im Durchschnitt etwa 12 Zentimeter. Die Weibchen sind wesentlich größer und haben schlankere Scherenhände wie die Männchen.


Haltungsbedingungen:

Terrariengröße:
Ein Terrarium der Größe 60X30X30 ist für ein Pärchen ausreichend, in einem Terrarium von 120 x 40 cm halte ich seit Jahren 2,1 ohne dass es zu Aggressionen kommt.
Am 04.08.2003 entdeckte ich zu meiner Freude eine größere Anzahl Larven auf dem Rücken der Mutter. Von einer Paarung hatte ich vorher nichts bemerkt. Die Jungskorpione verblieben regungslos bis zum 13.08.2003 auf der Mutter. Am Abend des 14.08.2003 bemerkte ich die ersten gehäuteten Jungtiere welche aber noch bis zum 23.08. auf dem Rücken der Mutter blieben.
Nachdem die Jungen das Versteck der Mutter verlassen hatten, wurden sie einzeln in Heimchendosen untergebracht. Sofort haben sie mittelgroße Futtertiere angenommen.
Zum Vergleich hatte ich vierzehn Jungtier zusammen in einem Behälter untergebracht und hatte dabei keine Verluste zu beklagen. Offensichtlich ist die Art nicht immer so aggressiv wie in der Literatur meist angegeben.
Das Männchen hatte ich nach der Entdeckung der Jungen aus dem Behälter genommen.
Nachdem ich die Jungen von der Mutter getrennt hatte wurden von ihr zwei Babymäuse verzehrt. Daraufhin habe ich das Männchen wieder zu ihr gesetzt und es kam spontan zu Paarungsaktivitäten. Am nächsten Abend (01.09.2003) konnte ich an der mit Korktapete verkleideten Rückwand des Terrariums den Paarungstanz mit Übergabe der Spermatophore beobachten. Auch in den folgenden Nächten dauerten die Paarungsaktivitäten an.
Im Gegensatz zu den Alttieren, welche sehr sparsam gefüttert werden müssen, entwickelten die Jungen einen lebhaften Appetit und haben schnell an Umfang zugenommen. Die ersten Häutungen erfolgen leider im Verlauf mehrerer Wochen, so dass ständiges Überwachen der Substratfeuchte bei allen Jungen notwendig ist.
Dabei meine ich Feuchte wörtlich, zweimal die Woche wird der Sand bei den kleinen angefeuchtet.

Temperatur:
Aride: Tagsüber sollten etwa 30° erreicht werden (unter dem Strahler bis zu 40°), nachts bis zu 15°.

Luftfeuchtigkeit:
Arides Klima mit einer feuchten Stelle im Terrarium, um eine etwas erhöhte Luftfeuchtigkeit zu erreichen.

Einrichtung:
Wüstenterrarium mit grabfähigem Bodengrund (halb Fluss halb Mauersand), Verstecke können Vorhanden sein. In erster Linie wird eine Wohnröhre von jedem Tier angelegt. Eine Trinkschale ist selbstverständlich.

Verhalten:
Parabuthus villosus ist ein sehr sensibler Skorpion, der in seinem Versteck keinesfalls gestört werden soll. Selbst das Leuchten mit einer Taschenlampe in sein Versteck veranlasst ihn sein Versteck zu verlassen und Tagelang beunruhigt umherzulaufen. Angenehmerweise ist die Art auch normalerweise sehr aktiv und lässt sich häufiger auch am Tage sehen.
Die Geburt der Jungen kann sich über ein Jahr hinziehen, bei Beunruhigung des Weibchens noch länger. Ein Tier der Nachzucht von 2003 brachte bei mir im Jahr 2006 hundert Junge zur Welt die einzeln aufgezogen wurden und in drei Monaten zwei Häutungen durchmachten.

Giftigkeit:
Recht potentes Gift, welches gezielt in Richtung der Augen gespritzt werden kann.
Nach eigener Erfahrung hilft sofortiges Ausspülen der Augen, ein brennender Schmerz hält aber über mehrere Stunden.


Bilder:

Parabuthus villosus vom Oranje




Parabuthus villosus schwarze Farbmorph


Parabuthus villosus


Zuletzt bearbeitet von viperaberus am 25.02.2007, 15:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Nazgul

Erfahrener Skorpionhalter



Anmeldedatum: 08.10.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ob es zu Schäden kommt, hängt sicherlich von etlichen Faktoren ab, z.B. wie viel Gift ins Auge gelangt, ob sofort ausgespült wird, etc.

Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass Skorpione Gift gezielt in Richtung Augen sprühen können. Dazu müssten sie die Augen des potenziellen Angreifers ausmachen, also im Endeffekt sehen können und dazu reicht das Sehvermögen von Skorpionen erwiesenermaßen nicht aus.

Erwähnenswert wäre eventuell noch, dass es zwei Farmorphen von P. villosus gibt, sowie eine Übergangsmorphe in der Überschneidungszone der Verbreitungsgebiete der beiden Morphen. Außerdem ist P. villosus eine der wenigen Skorpion spp, die man in der Natur auch tags finden kann.

Harington, A. (1982). Diurnalism in Parabuthus villosus (Peters) (Scorpiones, Buthidae). Journal of Arachnology 10: 85

Harington, A. (1984). Character variation in the scorpion Parabuthus villosus (Peters) (Scorpiones, Buthidae): A case of intermediate zones. Journal of Arachnology 11: 393-406
_________________
Gruß
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de