Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
hottentotta polystictus

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 09.08.2009, 08:14    Titel: hottentotta polystictus Antworten mit Zitat

Name Hottentotta polystictus (Pocock 1896)
Trivialname u.a. Ostafrikanischer Dickschwanzskorpion
Familie Buthidae
Gattung Hottentotta




Herkunft und Vorkommen

Hottentotta polystictus findet man in Eritrea, Äthiopien, Djibouti, Kenia, Somalia und Tanzania




Äussere Merkmale


Da man nicht alle Hottentotta-Arten an der Breite der Manus bestimmen kann sollte man die Kammzähne zu rate ziehen, um eindeutige Fakten zu haben. Die Anzahl der Kammzähne beträgt bei Weibchen 18-22 Stück und bei Männchen sind es mit 23-27 ein Paar mehr. Es gibt laut Kovarik keine Überschneidungen bei der Anzahl der Kammzähne, was eine eindeutige Bestimmung zulässt. Es sind eher kleine Skorpione, die Weibchen erreichen eine Länge von 4-6 cm und die Männchen sind generell kleiner mit ca. 4cm. Jedoch gibt es auch Böcke die an die Grösse von den Weibchen rankommen.


Haltungsbedingungen


Für ein Einzeltier genügt ein 20x20cm Terrarium ohne weiteres. Diese Gattung kann man auch sehr gut in Gruppen halten, für 4-6 Tiere reicht Problemlos ein 40x30cm Terrarium. Bei Gruppenhaltung ist darauf zu achten verschiedene Verstecke anzubieten. Die Temperatur kann von 28-36 Grad gehen am Tag und in der Nacht sollte eine Abkühlung auf Zimmertemperatur erfolgen. Die Luftfeuchtigkeit ist niedrig zu halten. Wasser biete ich alle 7-10 Tage in einem Kronkorken an oder indem ich die Rückwand ansprühe.
Als Bodensubstrat reichen 3-5cm Sand oder ein Sand/Erde-Gemisch (8:2) da diese Gattung keine Gänge sondern nur Mulden unter Steine, Kork usw gräbt. Liebend gerne werden Steinhaufen als Verstecke angenommen. Falls solche angeboten werden, werden diese dem Kork sogar als Versteck vorgezogen. Auch konnte ich ein ausgiebiges Kletterverhalten feststellen und empfehle daher auch eine Rückwand anzubringen.
Zur Dekoration kann man Kies, Äste, Steine, Stöcken und die üblichen Materialen verwenden.



Nachzucht

Nach einer Tragzeit von 6-9 Monaten bringt das Muttertier bis zu 40 Junge zur Welt. Nach 7-9 Tagen Häuten sich diese ins 2.Instar und verlassen dann nach und nach den Rücken der Mutter. Die Jungtiere werden von mir Feuchter gehalten als die Adulten. Kannibalismus konnte ich bei ganz jungen Tieren schon beobachten und ziehe sie um Ausfälle zu vermeiden lieber Einzeln auf. Auch habe ich festgestellt dass die Tiere die Häutung bei Gruppenhaltung gerne hinauszögern. Es gibt aber auch Halter bei denen die Gruppenaufzucht problemlos verläuft.
Die Aufzuchtsdosen halte ich bewusst schlicht. Nur ein bischen Sand und ein Korkversteck reichen vollkommen aus.
Mit der Fütterung habe ich gute Erfahrungen gemacht wenn alle 3 Tage Futter gereicht wird. Die Skorplinge sind sehr verfressen und meistens sind die Futtertiere schon erlegt bevor ich die Dosen wieder geschlossen habe. Schaben werden leider nicht angenommen, dafür sind sie ganz wild auf Heimchen, die maximal die 2-fache Körpergrösse des Skorpions haben sollten.
Die Tiere wachsen bei warmer Haltung und genug Futter wirklich schnell. Bis zum 5. Instar kann man mit einer Häutung pro Monat rechnen und danach geht’s ein bisschen Länger. Aber innerhalb von 8-12 Monaten sind sie Adult zu kriegen.






Verhalten

Hottentotta polystictus ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse. Sobald das Licht im Terrarium ausgeht wird er aktiv und streift durch sein Reich. Auch ist er absolut nicht scheu und man kann ihn wirklich schön beobachten. Vom Wesen her ist es ein Skorpion, der sein Heil lieber in der Flucht sucht und selten aggressiv reagiert.


Giftigkeit

Potentes Gift mit möglicher zentralnervöser Wirkung.


Persönliche Meinung

Bei dem Hottentotta polystictus handelt es sich um einen verhaltensmässig aktiven Skorpion mit einem ruhigen Wesen und mit einer wirklich schönen Zeichnung. Trotz seinem potenteren Giftes, aber eben seinem eben ruhigen Wesen, kann ich ihn auch bedingt einem verantwortungsbewussten Einsteigers empfehlen.


Zuletzt bearbeitet von Goon_CH am 13.08.2009, 07:42, insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
MatZ

Ehrenpräsident



Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 2344
Wohnort: ludwigsburg (bw)

BeitragVerfasst am: 09.08.2009, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

wirklich sehr sehr schöner haltungsbericht, würde dir noch anbieten wie in meinem haltungsbericht über H. mysorensis eine geo-map zu machen mit dem verbreitungsgebiet

kannst du bei diesem satz nochmals schauen:
Diese Gattung kann man auch sehr gut in Gruppen halten, für 4-6 Tiere reicht Problemlos ein 40x30cm Terrarium setzen

tiptop ansonsten Wink
_________________
Dienstvorschriften: Ab einem Wasserstand von 1.20 m beginnt der Soldat selbstaendig mit Schwimmbewegungen. Die Grusspflicht entfällt hierbei.

bitte KEINE PNs/mails mehr zur bestimmung von tieren --> eigenen thread eröffnen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 09.08.2009, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

sieht zwar schon schön aus so eine karte. jedoch hab ich kein plan wo oder wie ich das machen kann. auch ist es mir nicht wert gross zeit zu investieren nur für eine karte Wink

wegen dem satz: das passiert wenn man zwei satzvarianten im kopf hat und die finger schneller sind als der kopf Laughing
Nach oben
MatZ

Ehrenpräsident



Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 2344
Wohnort: ludwigsburg (bw)

BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat


Code:
[img]http://www.abload.de/img/verbreitunghn3s.jpg[/img]


die karte steht unter GPL (openstreetmap.org)

ich habs dir mal quick und dirty fertig gemacht, kannst du damit was anfangen?
_________________
Dienstvorschriften: Ab einem Wasserstand von 1.20 m beginnt der Soldat selbstaendig mit Schwimmbewegungen. Die Grusspflicht entfällt hierbei.

bitte KEINE PNs/mails mehr zur bestimmung von tieren --> eigenen thread eröffnen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

hey danke, nicht schlecht. hab gestern schon noch ein bischen gegoogelt, aber nach 10 minuten war mir ein bier lieber als am pc zu arbeiten Laughing
Nach oben
Dragosani84

Erfahrener Skorpionhalter


Alter: 35
Anmeldedatum: 02.02.2009
Beiträge: 362
Wohnort: Zofingen

BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht super aus und ist auch sehr informativ. Eindeutig Daumen hoch!! Very Happy
_________________
Gruss Renato



Lasse dich nie auf das Niveau eines Idioten herab, er wird dich mit seiner Erfahrung besiegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi

Moderator


Alter: 36
Anmeldedatum: 24.11.2007
Beiträge: 4212

BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

goon-ch hat Folgendes geschrieben:
Äussere Merkmale

Wie bei allen Hottentotta-Arten kann man auch bei diesen die Geschlechter anhand der Grösse der Manus bestimmen


František Kovařík hat Folgendes geschrieben:
Sexual dimorphism not pronounced; manus of pedipalp of approximately same width in both sexes, but males have fingers of pedipalps slightly twisted.

Übersetzung:
Sexualdimorphismus nicht deutlich hervortretend, Manus der Pedipalpen annähernd gleiche Breite bei beiden Geschlechtern, aber die Finger der Pedipalpen sind bei Männchen geringfügig gedreht.

guter text goon, aber kann man wirklich das geschlecht aller hottis am manus erkennen? würdest du bei fast allen adulten schreiben, täte ICH dir recht geben, aber so wie es oben steht, sorry, aber bei manchen tieren geht das wirklich nicht!

das steht ja sogar so in der revision bei einer art:
František Kovařík hat Folgendes geschrieben:
Sexual dimorphism not pronounced, width of pedipalp chela same in both sexes.

Sexualdimorphismus nicht deutlich ersichtlich, Breite der Chela ist identisch bei beiden Geschlechtern.

ich will keinen streit vom zaun brechen, er redet von judaicus und die kann man nicht alle äußerlich "normal von oben gesehen" bestimmen, da musste pectine zählen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

danke poldi für den tipp. hab den ganzen satz neu formuliert.

und wenn das alles ist was du kritisierst bin ich eigentlich ganz zufrieden. Wink
Nach oben
Poldi

Moderator


Alter: 36
Anmeldedatum: 24.11.2007
Beiträge: 4212

BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

warum sollte ich was auszusetzen haben? du bist ein verantwortungsvoller halter und dein zuchterfolg deutet auf eine gute haltung hin. viele bekommen nur 10-15 nz und dein wurf war echt riesig. auch die wachstumsrate der nz lässt auf eine perfekte einstellung deiner parameter hindeuten, die mich bei dieser art neidisch macht. da hatte ich bis dato kein gutes händchen.

der text ist nicht überladen, zeugt von deinem wissen und basiert auf reinen fakten ohne schnickschnack. alles wichtige wurde gesagt und wir sind um einen bericht reicher. das freut mich wahnsinnig. gerade weil es auch um hottis geht.
was mir fehlt, aber danach suche ich auch selbst, ist ein habitatbild. da kann ich nicht erwarten, das du das nun aus dem ärmel schüttelst, aber eins zu haben ist immer geil! lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

danke fürs lob, das freut mich von dir zu hören. jedoch muss ich noch was sagen.

- das ich bei meinen skorpione schnellere häutungen oder grössere würfe habe liegt wohl eher daran dass ich halt viel weniger tiere als du habe. deswegen kann ich mich logischerweise intensiver um die einzelnen tiere kümmern als du.
-parametereinstellungen? wenn du wissen würdest wie ich die parameter einstelle würde es dir die nackenhaare aufstellen. Laughing

habitatbilder....naja denke das ist so eine sache. "das" habitatsbild wird es wohl kaum geben.
Nach oben
Dangriga

Ehrenpräsident



Anmeldedatum: 30.12.2006
Beiträge: 1927
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 10.08.2009, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr guter Bericht.
Ich hoffe, dass das nicht dein einziger sein wird! Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de