Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Toxa`s Mitbewohner und so
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Wirbellose, Reptilien & Co.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rocketman

Skorpionzüchter


Alter: 38
Anmeldedatum: 17.08.2009
Beiträge: 488

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Toxa hat Folgendes geschrieben:
Laut meines Wissens und toxinfo müssten die das Gegengift aus Brasilien (Sao Paulo) einfliegen und ob die das innerhalb der 12-17 Stunden schaffen ist auch fraglich.


so habe ich das auch verstanden. daher wird wohl nur eine symptomatische behandlung übrig bleiben. also bei schmerzen gibts schmerzmittel, bei atemlähmung wird beatmet usw.
man bekämpft also nur die symptome, nicht die ursache nämlich das gift.
welche nachteile das hat, ausser dass die wirkdauer nicht verkürzt werden kann, habe ich bei toxinfo mal per mail angefragt.

aber wie oben im info-text zu lesen ist, verläuft ein biss in über 90% der fälle wohl relativ harmlos. wobei bei den extremen schmerzen harmlos wohl in jedem fall nicht wirklich zutreffend ist.
hier werde ich aber bei gelegenheit auch mal versuchen rauszubekommen, ob ein biss wirklich so selten lebensbedrohlich ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Toxa

Ehrenpräsident


Alter: 39
Anmeldedatum: 21.09.2009
Beiträge: 1055
Wohnort: Hauptstadt

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn man mal Phoneutria googelt, dann kommen da nur schlechte Sachen und ich denke mal auch dass nicht nur das Gift ausschlaggebend ist, sondern auch die hohe Aggressivität. Selbst der DGHT lehnt eine Terrariumhaltung komplett ab.
Na da bin ich mal gespannt ob du da was in Erfahrung bringen kannst.
Ich bin aber weiterhin vorsichtig bei meinen...denn man weis nie, nachher gehöre ich zu den 10 anderen % und ich will ja mein Hobby weiterführen.

Gruß
Cenk Very Happy Very Happy
_________________
Ich habe 2! Mein Hobby hat 8!
Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts!
Toxa`s Mitbewohner
http://www.skorpione.de/forum/viewtopic.php?t=16290&start=0


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ependa

Skorpion-Mama



Anmeldedatum: 16.12.2010
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 17:42    Titel: Toxa`s Mitbewohner und so.......... Antworten mit Zitat

Hi,

Ich würde mich auch in Deutschland nicht auf eine adäquate Behandlung verlassen.
Sehe es wie Cenk. Lieber ein bisschen mehr Vorsicht und nicht alles zu locker sehen.

Ich bin 20 Jahre nicht von meinen VS gebissen worden. Und eines morgens beißt mich ausgerechnet eine meiner Encyocratella, weil alles nur noch Routine war. Mein Fehler. Das Gift soll potenter sein. Was das heißt, weiß keiner, nur dass systemische Beschwerden nicht ausgeschlossen werden können. Abgesehen von den wirklich höllisch, brennenden Schmerzen (und ich kann was aushalten), war ich ziemlich verunsichert. Habe mich gezwungen ruhig zu bleiben. Der Finger schwoll nur an. Am nächsten Tag war fast alles vorbei.
Gück gehabt und um eine Erfahrung reicher.

Grüße,
karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocketman

Skorpionzüchter


Alter: 38
Anmeldedatum: 17.08.2009
Beiträge: 488

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

also ich würde mich in deutschland noch am ehesten auf eine adäquate behandlung verlassen!
vielleicht haben sie in den herkunftsländern mehr erfahrung mit solchen tieren, aber eben nicht annähernd so ein notfallsystem und die möglichkeiten wie in deutschland.
hier ist nahezu in jeder ecke ein rettungswagen in maximal 10-15 minuten vor ort und die nächste klinik in unter einer stunde erreicht. davon können die herkunftsländer solch giftiger gattungen nur träumen.
und für eine symptomatische behandlung bedarf es auch keiner erfahrungswerte mit einem gifttierbiss.

ausserdem haben wir noch den giftnotruf, der den ärtzen in der klinik oder ggf. schon dem notarzt während dem transport entsprechende anweisungen und infos gibt.

also wenn man schon gestochen oder gebissen wird, kann man froh sein wenn es hierzulande ist Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocketman

Skorpionzüchter


Alter: 38
Anmeldedatum: 17.08.2009
Beiträge: 488

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Toxa hat Folgendes geschrieben:
Also wenn man mal Phoneutria googelt, dann kommen da nur schlechte Sachen und ich denke mal auch dass nicht nur das Gift ausschlaggebend ist, sondern auch die hohe Aggressivität. Selbst der DGHT lehnt eine Terrariumhaltung komplett ab.


ich sehe auch noch probleme wie die fähigkeit an scheiben zu laufen. hierdurch wird die sichere haltung gleich viel schwieriger als zb bei einem hochpotenten skorpion.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toxa

Ehrenpräsident


Alter: 39
Anmeldedatum: 21.09.2009
Beiträge: 1055
Wohnort: Hauptstadt

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

rocketman hat Folgendes geschrieben:

ich sehe auch noch probleme wie die fähigkeit an scheiben zu laufen. hierdurch wird die sichere haltung gleich viel schwieriger als zb bei einem hochpotenten skorpion.

Und das können die richtig gut. Ist aber für mich Nebensache und hält mich von der Haltung nicht ab. Weil ich glaube dass , wenn jetzt Skorpione plötzlich an Scheiben hochlaufen könnten, dass die meisten Leute ihre Tiere trotzdem behalten würden.

Gruß
Cenk Very Happy Very Happy
_________________
Ich habe 2! Mein Hobby hat 8!
Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts!
Toxa`s Mitbewohner
http://www.skorpione.de/forum/viewtopic.php?t=16290&start=0


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocketman

Skorpionzüchter


Alter: 38
Anmeldedatum: 17.08.2009
Beiträge: 488

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

ich meinte das jetzt auch nicht als argument gegen eine haltung, nur als wesentlichen faktor, der die haltung gefährlicher bzw. schwieriger macht.
bei meinen leiurus oder androctonus kann ich die scheibe offen lassen (oben am terrarium) wenn es zu feucht ist und es passiert nix. ausbrechen können die tiere niemals und wenn ich die pinzette wegziehe oder los lasse, ist jede gefährliche situation unter kontrolle.
bei einer spinne, die haftpolster an den tarsen hat, muss man da schon mehr vorsichtsmaßnahmen treffen und umsichtiger im umgang sein.

alles dinge, die man in den griff bekommen kann, aber ich denke, das restrisiko eines zwischenfalls bleibt doch größer (weil die spinne einfach mehr möglichkeiten hat).

das alles mal abgesehen von der schwere der folgen bei einem stich bzw. biss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Wirbellose, Reptilien & Co. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
Seite 13 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de